Angiographieanlage der neuesten Generation in Graz

a_raum_neu_02_2020_019_400px.jpg

Die endovaskuläre Behandlung von Erkrankungen der Gehirngefäße gehört zu den herausfordernsten Tätigkeitsbereichen der modernen Medizin. An der Klinischen Abteilung für Neuroradiologie, vaskuläre und interventionelle Radiologie am LKH-Universitätsklinikum Graz erfolgt nicht nur die rund-um-die-Uhr Versorgung von akuten Gefäßverschlüssen bei SchlaganfallpatientInnen sondern auch die Behandlung zerebraler Aneurysmen und Gefäßmalformationen. Dazu bedarf es speziell ausgebildeter RadiologInnen und RadiologietechnologInnen sowie einem erfahrenem Team aus Anästhesie und Pflege. Doch selbst die qualifiziertesten MitarbeiterInnen sind in diesem heiklen Umfeld, in dem es darum geht Gefäßstrukturen im Milimeterbereich verlässlich darzustellen, mit Mikrodrähten und Mikrokathetern zu erreichen und letztlich erfolgreich zu behandeln auf eine entsprechend hochwertige technische Ausstattung angewiesen. Für diese speziellen neurointerventionellen Eingriffe ist eine biplane Angiographieanlage, mit der Gefäßstrukturen gleichzeitig in zwei Bildebenen darstellt werden können, erforderlich. Darüberhinaus muss eine solche Anlage auch 3D-Rotationsdarstellungen und Flachdetektor CT-Untersuchungen in höchster Qualität ermöglichen.

Da die alte Angiographieanlage nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik entsprochen hat, wurde an der Klinischen Abteilung für Neuroradiologie, vaskuläre und interventionelle Radiologie am LKH-Universitätsklinikum in einer vierwöchigen Umbauphase  eine biplane Angiographieanlage der neuesten Generation errichtet. Damit ist es dem Team um Univ.-Prof.Dr. Hannes Deutschmann, dem Leiter der Klinischen Abteilung, möglich, dem Versorgungsauftrag für die Behandlung dieser Gefäßerkrankungen für PatientInnen der gesamten Steiermark und teilweise auch dem angrenzenden Burgenland in höchster Qualität nachzukommen.


a_raum_neu_02_2020_018_400px.jpg

a_raum_neu_02_2020_003_400px.jpg



​​
Letzte Aktualisierung: 27.02.2020
Univ.Prof.Dr.
Hannes Deutschmann

Kontakt

Telefon: +43 (316) 385 - 13271